Sieger & Nominierte 1996 › Sonderpreis

Sonderpreis
 
  Meisterdetektive jagen Lork

 
 
Cornelsen Software Verlag, Mecklenburgische Str. 53, 14197 Berlin
http://www.cornelsen.de

Entwicklung: Scheimann & Team

Förderung durch die Breuninger-Stiftung

 
 
Die Juroren würdigen mit Lork ein zukunftsorientiertes Lernkonzept, das die Telematik konsequent zur Unterstützung sozialer Interaktion nutzt - auch über den Klassenverband hinaus. Sie sehen in diesem multimedialen Programm ein wegweisendes Beispiel für die Verknüpfung von fachlichen Inhalten und sozialem Lernen.
Lorks Stärke liegt in seiner kommunikativen Qualität: Insbesondere durch die Kooperation und Kommunikation innerhalb der Lerngruppen und zwischen ihnen sind die Aufgaben spannend und anregend zu bearbeiten. Die Motivation zum Schreiben und Lesen ergibt sich unmittelbar aus den zu lösenden Aufgaben. Durch die einfache und klare grafische Oberflächengestaltung sowie die leichte Bedienbarkeit des Systems können die Kinder selbständig - allein oder in Gruppen - arbeiten. 

 
 
Hier wird dem Auftrag der Grundschule, Grundlagen zur Entwicklung von Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz zu legen, eindrucksvoll entsprochen. Über die fachlichen Zielsetzungen des Deutschunterrichts in der 3. und 4. Jahrgangsstufe hinaus gibt dieses Programm Impulse für die (fach-) didaktische Diskussion insgesamt.
Die Balance zwischen Didaktik und Informations- und Kommunikationstechnik ist vorbildlich gelungen: 
  • der Stand der Fachdidaktik und der Lernforschung ist berücksichtigt
  • die Multimediatechnik wird dezent angewendet
  • wichtige Elemente der Telekommunikation ermöglichen die Realisierung der didaktischen Zielsetzungen.
Zwar werden die meisten Grundschulen momentan noch nicht in der Lage sein, mit Lork im Netz zu arbeiten. Aber die Jury will mit der Preisvergabe ein Zeichen setzen: Es soll nicht nur das Haus Cornelsen Software für den jetzt bewiesenen innovativen Mut ausgezeichnet werden. Es soll auch ein Signal für den Bildungssoftware-Markt gegeben werden, die gesamte Breite der telematischen Möglichkeiten in den Dienst pädagogischer und didaktischer Reformbemühungen zu stellen.

 
 
Nominierung

Langenscheidts T 1 Der Textübersetzer für PCs
Englisch - Deutsch, Deutsch - Englisch


GMS Gesellschaft für multilinguale Systeme mbH; Langenscheidt KG
Postfach 401120, 80711 München
http://www.langenscheidt.de/

 
 
Nominierung

Personal Translator plus
Deutsch - Englisch, Englisch - Deutsch


v. Rheinbaben & Busch Verlag in Kooperation mit IBM; Pons Klett
Rotebühlstr. 77, D-70178 Stuttgart
http://www.pons.de/

 
nächster
Preisträger
vorheriger
Preisträger
Impressum