der digita › Der Preis

Was ist der digita?

Der digita ist eine Qualitätsauszeichnung für digitale Bildungsmedien. Er setzt Maßstäbe an denen sich Käufer und Anbieter von Bildungsmedien orientieren können. Die Veranstalter zeichnen mit dem digita Lehr- und Lernangebote aus, die inhaltlich und formal als hervorragend gelten können und die digitalen Medien beispielgebend nutzen. Damit wollen sie auf der einen Seite den Käufern helfen, in der großen Auswahl von Bildungsmedien gute Produkte zu finden. Auf der anderen Seite ist der digita ein Anreiz für die Anbieter von Bildungsmedien, Produkte mit hoher Qualität für alle Bereiche des Lernens zu produzieren. Preisträger und Nominierte des digita dienen hierbei als richtungsweisende Beispiele.

 
 

Der Wettbewerb steht jedes Jahr unter der Schirmherrschaft eines hohen Vertreters der Bildungspolitik. Die Preisträger werden auf der "didacta - die Bildungsmesse" ausgezeichnet. Sie erhalten eine Trophäe, eine Urkunde und das digita-Siegerlogo, die Nominierten eine Urkunde und das digita-Logo mit dem Zusatz "nominiert für den digita...". Die Logos können von den Gewinnern für werbliche Zwecke verwendet werden. Der Preis ist undotiert.

 


Für einen Preis werden nur Produkte nominiert, die in ihrem inhaltlichen Angebot, in ihrer pädagogisch-didaktischen Konzipierung und in der grafischen und technischen Gestaltung überzeugen. Am Wettbewerb können alle Produkte teilnehmen, die im deutschsprachigen Raum angeboten werden und das Lehren und Lernen unter Berücksichtigung der digitalen Medien auf inhaltlicher oder administrativer Ebene unterstützen.

 
Der Preis Preiskategorien Entwicklung Begutachtung Jury
Impressum