der digita › Preiskategorien

Die Preiskategorien
  Um der breiten Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten von digitalen Bildungsmedien gerecht zu werden, wird der digita derzeit in neun verschiedenen Kategorien vergeben.
 
 
1.


2.





3.




4.

Vorschulisches Lernen.
Diese Kategorie gilt für alle Produkte, die sich an die kleinsten Lernenden bis zum Erreichen des Schulalters richten.

Allgemeinbildende Schule in den Sparten "Grundschule", "Sekundarstufe I" und "Sekundarstufe II". Hierunter fallen alle Produkte, die von den Herstellern explizit für den Schulmarkt angeboten oder aber von der Jury als geeignet für den Schuleinsatz angesehen werden.

Privates Lernen in den Sparten "über 6 Jahre", "über 10 Jahre" und "über 16 Jahre". Für den sogenannten Nachmittagsmarkt gilt diese Kategorie, in der Bildungsmedien jedweden Themas für alle Alters- und Lerngruppen nominiert werden können.

Berufliche Bildung und Studium in den Sparten "Ausbildung", "Weiterbildung" und "Studium". Hierzu zählen u. a. auch Produkte, die nicht für den freien Markt hergestellt werden, sondern z. B. für firmeninterne Weiterbildungen konzipiert sind.

 
 

5.



6.




7.



8.




9.



Didaktische Werkzeuge
. Hierzu zählen alle Angebote, die die Lehrenden und Lernenden im Lehr- und Lernprozess unterstützen. So z. B. bei der Gestaltung von Unterrichtsmaterialien oder beim Projektmanagement.

Organisationsmanagement. In dieser Kategorie werden Produkte ausgezeichnet, die die Organisations-, Administrations- und Kommunikationsprozesse in Bildungseinrichtungen unterstützen und vereinfachen.

Diagnostik und Förderplanung. Diese Kategorie widmet sich Produkten, die pädagogischem Personal helfen, Lernende mit besonderem Förderbedarf bestmöglich zu unterstützen.

Förderpreis. Dieser Preis wird für private, nicht-kommerzielle Anbieter vergeben. Da die finanziellen Möglichkeiten privater Entwickler nicht mit denen kommerzieller Anbieter zu vergleichen sind, gelten für den Förderpreis andere Maßstäbe in Bezug auf die Beurteilungskriterien.

Sonderpreis. Der wichtigste Preis, da er neue Entwicklungen prämiert, die das Lernen mit digitalen Medien insgesamt verändern und voranbringen können.

 

Die Jury kann bei mangelnder Qualität der eingereichten Produkte eine Kategorie nicht besetzen. Falls es die Entwicklung des Wettbewerbs erfordert, kann sie - auch nachträglich - neue Kategorien einführen oder bestehende Kategorien streichen.

 
Der Preis Preiskategorien Entwicklung Begutachtung Jury
Impressum