Sieger & Nominierte 2010 › Förderpreis

Förderpreis
 
Tele-Jura: juristische Lehrfilme im Internet
www.telejura.de

 
 
Matthias Frohn und Peter Reineke,
Fachbereich Rechtswissenschaft, Freie Universität Berlin

Institut für Internationales Privatrecht, Internationales Zivilverfahrensrecht und Rechtsvergleichung, Van´t-Hoff-Str. 8, 14195 Berlin
www.jura.fu-berlin.de

 
 
Inhalt
Tele-Jura zeigt juristische Kurzlehrfilme für Studienanfänger der Rechtswissenschaft. Ausgebildete Juristen präsentieren als Laiendarsteller alltägliche, aber auch rein akademisch streitige Rechtsprobleme. Diese werden mit Blick auf einschlägige Gesetzestexte und auf die Rechtsprechung aufgelöst. Neben den Kurzfilmen bietet die Website weiterführende Lehrmaterialempfehlungen, Hintergrundinformationen zu den gespielten Charakteren sowie einen Podcast.

 
 
Aus der Würdigung der Jury

Das Jurastudium bietet eine Menge trockenen Stoffes. Es stellt die Studierenden beim Abgleich zwischen Abstraktion und realem Leben häufig auf harte Proben. Telejura zeigt überzeugende Alternativen für die juristische Kompetenzentwicklung, indem Streitfragen in unterhaltsamen Kurzfilmen fachlich fundiert dargestellt werden. Die Produzenten erheben mit ihrem Angebot keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Auch wird niemand allein mit Telejura zum Juristen. Aber das Verständnis von Sachverhalten und die Motivation zum Lernen zu befördern - dies gelingt mit den Internetfilmen hervorragend. Sie überzeugen durch ihren Witz und den Charme der Low-Budget-Produktion - auch wenn bisweilen der Witz dem Inhalt den Rang abzulaufen droht. Die digita-Jury vermutet, dass angehende Juristen wie auch interessierte Laien mit ihren Internet-Abrufen Telejura schon bald in den Status einer Kultserie befördern werden.

 
nächster
Preisträger
vorheriger
Preisträger
  ‹bersicht:  
Sieger 2010
Nominierte 2010
  Service:  
Fotos der
Preisverleihung
Reden zur
Preisverleihung
  Logos 2010  
Impressum