Videotrailer
Screenshots
Sieger & Nominierte 2015 › Sonderpreis

Sonderpreis
 
Medienpass NRW
www.medienpass.nrw.de

 
 
Initiative Medienpass NRW,
Fürstenbergstraße 13 - 15, 48147 Münster
www.medienpass.nrw.de


Produktverantwortliche:
Manuela Peschen


 
 
Inhalt
Der „Medienpass NRW“ ist eine Initiative zur Förderung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen und zur Unterstützung von Erzieherinnen, Erziehern und Lehrenden bei der Vermittlung der Medienkompetenz. Das daraus resultierende Produkt besteht aus drei Bausteinen: dem Kompetenzrahmen, dem Lehrplankompass und dem Medienpass. Die drei Bausteine bauen aufeinander auf und ergänzen sich gegenseitig. Für die Grundschule und die Sekundarstufe I gibt es „analoge“ Klassensätze und den Medienpass als gedrucktes Heft, für die Klassenstufen 7-9 bzw. 10 ist der Medienpass digital nutzbar.


 
 
Aus der Würdigung der Jury

Die Medienkompetenz gehört zu den Schlüsselkompetenzen unseres Zeitalters. Sie zu entwickeln, und zwar im Hinblick auf traditionelle und auf digitale Medien, wird als lebensbegleitende Aufgabe angesehen, damit allen Menschen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben möglich wird.
Für das Kindes- und Jugendalter haben die bildungs- und medienpolitisch Verantwortlichen für Nordrhein-Westfalen mit dem „Medienpass NRW“ ein Konzept zur Entwicklung von Medienkompetenz zustande gebracht, das die digita-Jury als beispielgebend und herausragend ansieht. Es ist das Ergebnis eines mehrjährigen, partizipativen Entwicklungsprozesses mit Fachleuten aus Wissenschaft und Praxis. Drei zuständige Ministerien, die Landesanstalt für Medien und die Medienberatung NRW entwickelten ein Gesamtkonzept, das in bildungspolitischer, pädagogischer, didaktischer und formaler Hinsicht überzeugt.
Hinter der fast schon zurückhaltend formulierten Intention, „Erziehende und Lehrkräfte bei der Vermittlung eines sicheren und verantwortungsvollen Umgangs mit Medien zu unterstützen“, verbirgt sich ein beeindruckendes, komplexes Werk mit einer klaren Zielstellung: „Kinder und Jugendliche sollen zu selbstbestimmtem und kritischem, aber auch zu produktivem und kreativem Umgang mit den Anforderungen der heutigen Medienwelt befähigt werden.“
Damit ist der Erwartungshorizont formuliert, dem das pädagogische Personal in schulischer und außerschulischer Bildung Rechnung zu tragen hat. Über die Fähigkeiten und Kenntnisse, die im Elementarbereich, in der Grundschule und Sekundarstufe I erworben werden können, bietet der Kompetenzrahmen einen strukturierten Überblick. Medienkompetenzentwicklung wird in die Kernlehrpläne der einzelnen Klassenstufen integriert, so dass Fachlehrkräfte ihre medienpädagogische Verantwortung im jeweiligen Kontext wahrnehmen können. Der Lehrplankompass gibt hierfür die notwendige Orientierung. Für die außerschulische Jugendarbeit steht eine praktische Arbeitshilfe zum Medienpass zur Verfügung. Aufgrund der hervorragenden Gesamtkonzeption, die bis ins Detail stimmig ausdifferenziert ist, wird der Medienpass NRW als beispielgebend in der deutschen Bildungslandschaft von der Jury mit dem Sonderpreis des digita 2015 ausgezeichnet. Die Jury gratuliert der Initiative Medienpass NRW und wünscht ihr eine Wirksamkeit über die Landesgrenzen hinaus.


 
nächster
Preisträger
       
  ‹bersicht:  
Sieger 2015
Nominierte 2015
  Service:  
Fotos der
Preisverleihung
Reden zur
Preisverleihung
Pressemappe
Sieger 2015
Logos 2015
       Impressum
       Datenschutz